Leistungsspektrum:

Baurechtschaffung

Baurechtliche Festsetzungen zu Art und Maß der Nutzung sowie zur bebaubaren Fläche definieren den Rahmen für die Ausnutzung und Entwicklungsmöglichkeit eines Grundstücks und bestimmen die Wirtschaftlichkeit einer

Immobilie.

 

Das schlüssigste Konzept bleibt auf dem Papier, wenn es nicht genehmigungsfähig ist. Daher ist es notwendig, die baurechtlichen Vorgaben bereits zu Beginn des Projektes zu klären. Sind sie nicht hinreichend, müssen sie für das spezifische Vorhaben entwickelt und vertraglich abgesichert werden, um schnell zur Genehmigungsreife zu gelangen.

Instrumente:

  • Bebauungsstudien
  • Analyse der baurechtlichen Vorgaben
  • Klärung des Genehmigungsverfahrens
  • Klärung Ausnahme-/Befreiungstatbestände
  • Abstimmung mit den öffentlichen Stellen
  • Nachbarschaftsvereinbarungen
  • vorhabenbezogene Bebauungspläne
  • Konzeption von städtebaulichen Verträgen